LAN TCP/IP (Option L) nun als Standard-Fernsteuerschnittstelle

Wegen der zunehmenden Popularität der mittlerweile weit verbreiteten LAN-Anschlüsse,
haben wir unsere Grundkonfiguration für die Fernsteuerschnittstelle geändert:
Im Standard sind ab sofort alle Verstärkermodelle kostenfrei mit der LAN TCP/IP (Option L)
Fernsteuerschnittstelle ausgestattet.
Die IEEE 488.2 GPIB (Option C) ist natürlich weiterhin verfügbar, nun aber als Option.

 
Neue Generation der LAN TCP/IP-Schnittstelle

Die neue Generation der LAN TCP/IP-Schnittstelle bietet zusätzlich einige neue Funktionen:

  • – Webserver mit modernisierter grafischer Benutzeroberfläche und schnellen Reaktionszeiten.
        Die Statusmeldungen und –änderungen werden praktisch in Echtzeit aktualisiert.
  • – Einfacher Zugang zu erweiterten Diagnosefunktionen – bei Bedarf auch über Fernzugriff
  • – Zusammen mit der neuen Generation der Systemsteuerung können über die LAN TCP/IP- Schnittstelle die
        Informationen des Service-Menüs abgerufen und wesentlich übersichtlicher dargestellt werden.
  • – Zusätzlich gibt es ein Ereignisprotokoll für ca. 50 Einträge, das mit dem internen Betriebs-
         stundenzähler verknüpft ist und in einem nicht-flüchtigen Speicher ablegt wird.
  • – Als eine weitere Option ist der Zugriff mit dem SNMP Protokoll möglich.